Paul Schnitker Stiftung

Stiftung zur Förderung von Wissenschaft und Bildung auf den Gebieten von Handwerk und Gewerbe sowie der sozialen Marktwirtschaft

Die Stiftung wurde 1992 in Würdigung der großen Verdienste des langjährigen Präsidenten des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks, Herrn Paul Schnitker (verstorben 2013) von der Westdeutschen Genossenschafts-Zentralbank e.G., der Signal Krankenversicherung a.G. und der Signal Unfallversicherung a.G. errichtet.

Förderschwerpunkte

Stiftungs-Schwerpunkte sind die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Naturwissenschaft und Technik sowie Bildung und Erziehung auf den Gebieten von Handwerk und Gewerbe. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch die Durchführung von wissenschaftlichen Veranstaltungen und Arbeitsseminaren. Die Stiftung verleiht außerdem den Paul-Schnitker-Preis für hervorragende Verdienste um die Förderung von Wissenschaft und Bildung auf den Gebieten von Handwerk und Gewerbe sowie der sozialen Marktwirtschaft. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert. Zu den bisherigen Preisträgern gehörten Dr. Hans Tietmeyer (1993), Prof. Dr. Hans Maier (1995), Dr. Wolfgang Schäuble (1997), Wolfgang Clement (1999), Prof. Dr. Dr. Karl Kardinal Lehmann (2003) und Prof. Dr. Dr. h.c. Paul Kirchhof (2005)

  • Stiftungsvermögen

    ca. 280.000 €

Kontakt

Anja Haase

ist Stiftungssachbearbeiterin im Team "Kultur und Internationales" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-276
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen