Hans L. Merkle-Stiftung

Stiftung zur Förderung von Wissenschaft in Forschung und Lehre

Die Robert Bosch GmbH, Stuttgart, hat im Jahre 1986 aus Anlass ihres 100jährigen Bestehens die Robert Bosch Jubiläumsstiftung 1986 zur Förderung der Wissenschaft und des wissenschaftlichen Nachwuchses im Stifterverband errichtet. Aus Anlass einer Zustiftung im Jahre 1997 hat sich die Stifterin im Einvernehmen mit dem Stiftungsvorstand dafür ausgesprochen, die Stiftung in Anerkennung der Leistungen, die Professor Hans L. Merkle für die Robert Bosch GmbH erbracht hat, umzubenennen und ihr den Namen "Hans L. Merkle-Stiftung" zu geben. Die Stiftung bestreitet ihr Förderungsprogramm vornehmlich aus den Erträgen ihres Stiftungsvermögens.

Förderschwerpunkte

Ziel der Stiftung ist die wissenschaftliche Grundlagenforschung in den Gesellschafts- und Kulturwissenschaften, nicht zuletzt aber auch in den Naturwissenschaften und den technischen Wissenschaften; Forschungsziele sollen auf neues Wissen gerichtet sein, nicht von vornherein auf Anwendungswissen.
Zurzeit fördert die Hans L. Merkle-Stiftung das "Hans L. Merkle-Programm für die Spitzenforschung in Naturwissenschaft und Technik" für herausragende Nachwuchswissenschaftler, die an ausgesuchten Spitzenforschungsinstituten promovieren sowie den Bosch-Stiftungslehrstuhl für Kraftfahrzeugsysteme am Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg (CDHK) der Tongji-Universität Shanghai. Darüber hinaus beteiligt sich die Hans L. Merkle-Stiftung an den Forschungsprogrammen "Heidelberg Collaboratory for Image Processing" (HCI) und "Simulationstechnologie" (Simtech) der Universitäten Heidelberg und Stuttgart im Rahmen der Excellenzinitiative durch die Vergabe eines Post-doc-Stipendiums und einer Juniorprofessur.

  • Stiftungsvermögen

    ca. 9 Mio. €

  • Fördervolumen

    ca. 800.000 €

Antragstellung

Durch ihr derzeitiges Förderungsprogramm ist die Stiftung finanziell ausgelastet. Sie nimmt zurzeit keine Anträge entgegen.

Kontakt

Andrea Locker

ist Stiftungsmanagerin und Leiterin des Teams "Unternehmensstiftungen" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-251
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Robert Salzmann

ist Stiftungsbetreuer im Team "Unternehmensstiftungen" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-150
F 0201 84 01-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen