Fundatio Nisibinensis - Stiftung für Aramäische Studien

Auf Initiative des Vereins zur Förderung des Instituts für Aramäische Studien (ehemalige "Fundatio Nisibinensis - Gesellschaft zur Förderung Aramäischer Studien") wurde in 2010 die "Stiftung für Aramäische Studien" gegründet. Mit der Stiftung wurden die strukturellen Voraussetzungen für den Aufbau eines Instituts für Aramäische Studien an einer deutschen Universität geschaffen.

"Der kleine Prinz" von Antoine de Saint-Exupéry und die "Schachnovelle" von Stefan Zweig in der aramäischen Übersetzung – Projekte der Stiftung

Förderschwerpunkte

Die Stiftung fördert die Forschungsstelle für Aramäische Studien im Fachbereich Geschichte und Soziologie an der Universität Konstanz. Die interdisziplinär ausgerichtete Forschungsstelle hat sich die Erforschung der Aramäer in ihren historischen, soziologischen, politischen, sprachlichen und künstlerischen Aspekten zum Ziel gesetzt.

  • Stiftungsvermögen

    Die Stiftung ist mit einem Vermögen von 170.000,00 € ausgestattet.

Antragstellung

Die Stiftung ist operativ tätig. Sie nimmt daher keine Anträge entgegen.

Spendenkonto

Wir freuen uns über jede Unterstützung unserer Arbeit. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie der Stiftung eine Spende oder Zustiftung zukommen lassen möchten.

Kontakt

Kathrin Geiger

ist Stiftungsbetreuerin im Team "Bildung, Kultur, Soziales" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-173
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen