Dr. Ernst Weiße-Stiftung

Stiftung zur Förderung der Natur- und Ingenieurwissenschaften

Die Stiftung wurde am 30.12.2005 von Frau Dr. Dorette Weiße in Erinnerung an ihren Vater, Herrn Dr. Ernst Weiße, als nichtrechtsfähige Stiftung in der Verwaltung des Stifterverbandes errichtet.

Förderschwerpunkte

Die Stiftung fördert die Grundlagenforschung auf dem Gebiet der Natur- und Ingenieurwissenschaften. Sie soll im Sinne ihres Namensgebers die Weiterentwicklung des technischen Wissensstands und die Ausbildung junger Menschen fördern.

Kürzlich beendet wurde ein Forschungsvorhaben am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven, in dem die Nanostruktur und Materialeigenschaften von Kieselalgenschalen transmissions- und rasterelektronenmikroskopisch untersucht wurden. Die Ergebnisse sollen genutzt werden, um im Sinne der Bionik keramische Werkstoffe von hoher Festigkeit und geringer Dichte zu entwickeln oder die gefundenen Funktionen der Grenzflächen auf technische Kompositstrukturen zu übertragen.

  • Stiftungsvermögen

    ca. 200.000 €

  • Fördervolumen

    ca. 3.000 €

Antragstellung

Die Stiftung ist operativ tätig, d.h., sie initiiert ihre Förderprojekte in eigener Regie. Es besteht keine Antragsmöglichkeit.

Kontakt

Klaus Kuli

ist Stiftungsmanager im Team "Wissenschaft und Umwelt" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-160
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen