Anemarie und Günter Haackert Stiftung zur Förderung der Pränatalen Medizin

Die Stiftung fördert die wissenschaftliche Weiterbildung junger, deutschsprachiger Forscher auf dem Gebiet der Pränatalen Medizin.

Die Stiftung wurde 1988 durch das Ärzteehepaar Anemarie und Günter Haackert aus Kaufungen errichtet.

Förderschwerpunkte

Stiftungszweck ist die wissenschaftliche Weiterbildung junger deutschsprachiger Forscher auf dem Gebiet der pränatalen Medizin. Dazu werden Reisestipendien für eine Fortbildung außerhalb der Bundesrepublik vergeben. Darüber hinaus wird jährlich eine Drs. Haackert-Medaille verliehen, die Wissenschaftler für ihre Verdienste auf dem Gebiet der pränatalen Medizin ehrt.

Preisverleihung 2014: v. links der Vorstand der Haackert-Stiftung: Prof. KTM Schneider, Prof. Brezinka, Prof. von Kaisenberg; die Preisträger: Prof. Baschat, Dr. Lachmann
  • Stiftungsvermögen

    600.000 €

  • Fördervolumen

    18.000 €

Antragstellung

Bewerbungen an Herrn Univ.-Prof. Dr. von Kaisenberg, MH Hannover, Carl-Neuberg-Str. 1, 30625 Hannover, e-Mail: vonkaisenberg.constantin@mh-hannover.de, sind formlos für eines der ausgeschriebenen Reisestipendien möglich.

Der Bewerber sollte das 35. Lebensjahr nicht überschritten haben, sein Berufsbildungsabschluss sollte nicht mehr als zehn Jahre zurückliegen.

Kontakt

Doris Zirkler

ist Stiftungsmanagerin im Team "Wissenschaftsstiftungen" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-161
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Deutsches Stiftungszentrum

Barkhovenallee 1
45239 Essen