Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Jetzt bewerben: Dr. Erich Ritter-Stiftung schreibt Wasser-Monitoring-Preis aus

12.12.2019

Ab sofort nimmt die Dr. Erich Ritter-Stiftung im Stifterverband Bewerbungen und Vorschläge für den Wasser-Monitoring-Preis 2020 entgegen, den Förderpreis für Nachwuchswissenschaftler im Bereich der Wasserforschung. Die Auszeichnung, die die Ritter-Stiftung gemeinsam mit der Water Science Alliance ins Leben gerufen hat, ist mit 50.000 Euro dotiert.

Wasser gilt als wichtigster Rohstoff des 21. Jahrhunderts. Bis zum Jahr 2050 wird die Weltbevölkerung auf neun Milliarden Menschen anwachsen. Daraus resultieren sowohl weltweit als auch regional unterschiedliche Wasserprobleme, die vielfältige Anstrengungen in Forschung, Gesellschaft und Politik erfordern. Eine grundlegende Voraussetzung für die Bewältigung dieser Herausforderungen sind Analyse, Bewertung, Management und Prognose hydrologisch relevanter Umweltprozesse, insbesondere an terrestrischen und aquatischen Schnittstellen.

Vor diesem Hintergrund haben die Ritter-Stiftung und die Water Science Alliance den Wasser-Monitoring-Preis ins Leben gerufen. Die Auszeichnung wird an Einzelpersonen oder Tandems von Nachwuchsforschern vergeben, die neue bzw. ergänzende Monitoringkonzepte oder innovative Feldmessmethoden und -kampagnen als Grundlage für eine prozessorientierte Modellierung von Hydrosystemen entwickeln. Das mit der Auszeichnung verbundene Preisgeld soll dazu dienen, Forschungsmöglichkeiten zu erweitern und Freiräume für neue Forschungsinitiativen zu schaffen.

Für den Wasser-Monitoring-Preis sind sowohl Selbstbewerbungen als auch Vorschläge Dritter möglich. Antragsberechtigt sind Personen, die sich in der Endphase ihrer Promotion oder in der PostDoc-Phase befinden. Bei Tandem-Bewerbungen ist die Antragstellung mit einem Tandempartner im Ausland erwünscht. Weitere Details sind der Ausschreibung zu entnehmen. Bewerbungsschluss ist am 15. März 2020.

 

Die Dr. Erich Ritter-Stiftung im Stifterverband wurde 1971 durch testamentarische Verfügung des Kaufmanns und Feinoptikers Dr. Erich Helmut Gottfried Ritter als nichtrechtsfähige Stiftung im Stifterverband errichtet. Mit dem Wasser-Monitoring-Preis, der im Dreijahresturnus vergeben wird, hat die Stiftung einen Förderpreis initiiert, der innovative Arbeiten junger Forschertalente im Bereich der Wasserforschung auszeichnet. Die Auszeichnung wurde 2017 erstmalig verliehen, damals an Dr. Florian Wagner von der Universität Bonn.

Der Stifterverband ist die Gemeinschaftsinitiative von Unternehmen und Stiftungen, die als einzige ganzheitlich in den Bereichen Bildung, Wissenschaft und Innovation berät, vernetzt und fördert.

Das Deutsche Stiftungszentrum (DSZ) ist das Dienstleistungszentrum des Stifterverbandes für Stifter und Stiftungen. Das DSZ betreut derzeit 680 rechtsfähige und nichtrechtsfähige Stiftungen mit einem Gesamtvermögen von über 3,1 Milliarden Euro. Für die Stiftungszwecke stehen den gemeinnützigen Stiftungen pro Jahr rund 120 Millionen Euro zur Verfügung. Seit über 60 Jahren betreut das DSZ Stifter in allen Fragen rund um die Stiftungserrichtung sowie gemeinnützige und mildtätige Stiftungen bei der Verwirklichung ihrer satzungsmäßigen Zwecke.

Pressekontakt

Klaus Kuli

ist Stiftungsmanager im Team "Wissenschaft und Umwelt" im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-160
F 0201 8401-255

E-Mail senden

Nadine Seiwert

ist Kommunikationsmanagerin im Deutschen Stiftungszentrum.

T 0201 8401-123
F 0201 8401-255

E-Mail senden