Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Friedlieb Ferdinand Runge – Preis für unkonventionelle Kunstvermittlung 2019

05.09.2019

Der von der Stiftung Preußische Seehandlung alle zwei Jahre ausgelobte Friedlieb Ferdinand Runge – Preis für unkonventionelle Kunstvermittlung ist von dem Juror Matthias Flügge (Rektor der Hochschule für Bildende Künste Dresden) für das Jahr 2019 dem Pianisten, Komponisten, Dirigenten und Konzertorganisator Steffen Schleiermacher zuerkannt worden.

Mit dem Friedlieb Ferdinand Runge – Preis für unkonventionelle Kunstvermittlung zeichnet die Stiftung Preußische Seehandlung Persönlichkeiten aus, die als Künstlerinnen und Künstler oder als "Anstifterinnen und Anstifter" die Kunst und Kultur im deutschsprachigen Raum auf außergewöhnliche Weise bereichert und geprägt haben. Das Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro soll den mit dem Preis Ausgezeichneten die Realisierung neuer Projekte ermöglichen helfen. Der Preis wurde zu Ehren von Eberhard Roters (1929–1994), dem Gründer und langjährigen Direktor der Berlinischen Galerie, von der Stiftung Preußische Seehandlung im Jahr 1994 errichtet und ist nach dem Chemiker und Künstler Friedlieb Ferdinand Runge (1794–1867) benannt.

In der Begründung des Jurors heißt es: "Steffen Schleiermacher ist Komponist, Pianist, Dirigent und Organisator von Festivals und Konzerten – aber nicht nur das: Aus der Perspektive der Musik übersieht er das ganze weite Feld der Moderne und der zeitgenössischen Künste und erschließt sie dem Publikum mit seinen Mitteln der Musik. Wer die Freude hat ihm zuzuhören, wenn er eine seiner Kompositionen zu einem Werk der bildenden Kunst oder der Literatur aufführt und erklärt, der versteht, dass Synästhesie auch denen zugänglich sein kann, die über diese besondere Gabe der Wahrnehmung nicht verfügen. Kandinsky hat das 1911 so beschrieben: 'Die Farbe ist die Taste. Das Auge ist der Hammer. Die Seele ist das Klavier mit vielen Saiten.'

In seinen Kompositionen hat Steffen Schleiermacher sich mit Werken von Klee, Beckmann, Moholy-Nagy, Heiner Müller und vielen anderen befasst und auch vielfach in Ausstellungen zeitgenössischer Kunst auf die gezeigten Werke musikalisch reagiert.

Er fasziniert die Besucher von Konzerten, Ausstellungseröffnungen und anderen Kunstereignissen nicht nur durch seine Interpretationen der für viele Hörer unvertrauten Musik, er gewinnt ihr Vertrauen ebenso durch seine inspirierenden verbalen Auslegungen, durch die Vermittlung von Wissen über die Komponisten und ihre Werke, die Hintergründe, die Zeitumstände.

Steffen Schleiermacher ist ein wahrhaft unkonventioneller, ebenso amüsanter wie tiefgründiger und achtungsvoller Kunstvermittler – in Musik und Sprache ..."

Die Preisverleihung findet am 26. November 2019 um 19:00 Uhr in der Berlinischen Galerie, Landesmuseum für Moderne Kunst, Fotografie und Architektur, statt.
Der Eintritt ist frei; Einladungen werden versandt; Anmeldungen bei der Stiftung sind erforderlich.
 

Dr. Hans Gerhard Hannesen
Vorstandsvorsitzender der Stiftung Preußische Seehandlung

 

Pressekontakt

Dr. Ute Bredemeyer

ist Geschäftsführerin der Stiftung Preussische Seehandlung.

T 030 30308792
F 030 3257003

E-Mail senden