Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes Alle Seiten

Ein Tochterunternehmen des Stifterverbandes

Navigation schliessen
Alt text

Wappentier Qualle. Zur Poetik des Bildes

24.04.2018

Die Schriftstellerin Marion Poschmann hält als Gastprofessorin für deutschsprachige Poetik der Stiftung Preußische Seehandlung am 25. April 2018 ihre Antrittsvorlesung an der Freien Universität Berlin.

Die diesjährige Trägerin des Berliner Literaturpreises, Marion Poschmann, hält am 25. April 2018 um 18:00 Uhr an der Freien Universität ihre Antrittsvorlesung als Gastprofessorin für deutschsprachige Poetik der Stiftung Preußische Seehandlung. Der Titel des Vortrags lautet "Wappentier Qualle. Zur Poetik des Bildes". Die Veranstaltung im Seminarzentrum der Rost- und Silberlaube (Raum L116) in der Otto-von-Simson-Straße 26 ist öffentlich, der Eintritt frei.

Im Rahmen der Professur bietet die Schriftstellerin im Sommersemester an der Freien Universität ein Autorenkolleg für Studierende an. Es trägt den Titel "Zur Poetik des Bildes. Wahrnehmung, Einbildungskraft, Illusion in der Literatur". Die erste Veranstaltung findet am 27. April 2018 von 17:00 bis 20:00 Uhr statt. Für Anfang Juli ist eine öffentliche Abschlusssitzung geplant, bei der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Autorenkollegs ihre Texte präsentieren können.

Die Stiftung Preußische Seehandlung hat die Schriftstellerin mit dem Berliner Literaturpreis 2018 ausgezeichnet. Der Preis wurde Mitte Februar vom Regierenden Bürgermeister und Vorsitzenden des Rates der Stiftung Preußische Seehandlung, Michael Müller, im Berliner Rathaus verliehen. Der Präsident der Freien Universität Berlin, Prof. Dr. Peter-André Alt, berief die Preisträgerin auf die Gastprofessur für deutschsprachige Poetik der Stiftung Preußische Seehandlung.

Der mit 30.000 Euro dotierte Berliner Literaturpreis zeichnet Autorinnen und Autoren aus, die mit ihrem literarischen Werk in den Gattungen Erzählende und Dramatische Literatur sowie Lyrik einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur geleistet haben. Bisher geehrt wurden Herta Müller, Durs Grünbein, Ilija Trojanow, Ulrich Peltzer, Dea Loher, Sibylle Lewitscharoff, Thomas Lehr, Rainald Goetz, Lukas Bärfuss, Hans Joachim Schädlich, Olga Martynova, Feridun Zaimoglu und Ilma Rakusa.
 

Ort und Zeit

  • Seminarzentrum der Rost- und Silberlaube (Raum L116) in der Otto-von-Simson-Straße 26, 14195 Berlin, U-Bhf. Freie Universität/Thielplatz (U3)
  • Mittwoch, 25. April 2018, 18:00 Uhr

 Berlin, am 24. April 2018

Nähere Informationen erteilen Ihnen gern
Dr. Ute Bredemeyer, Stiftung Preußische Seehandlung, T 030 30308792
Carsten Wette, Freie Universität Berlin, T 030 838-73189